Arsenicum album ars.

Schwäche, Angst, Unsicherheit, Einsamkeit, Unruhe, Brennen, Krämpfe, Ersticken, Qualvoller Tod, Eiweißvergiftung, kältestes Mittel.

3 Typen:
1. Rennpferd: Adlernase (aristokratisch), fein angezogen, jämmerliche – aschgraues Aussehen bei Krankheit, aufbrausend, schwitzen leicht, schnell auf kurzen Distanzen.
2. Kutschpferd: Schuppige Haut, trocken, Kopfschmerz / roter Kopf.
3. Ackergaul: gesenkter Kopf, Asthma
Hahnemann: „Die stärksten Gifte sind die besten Heilmittel“.
Angst: bei allem, besonders vor Krankheit, beobachten alles – fragen viel, eingebildeter Kranker, Mißtrauen, war schon von Arzt zu Arzt gelaufen / weiß Bescheid, quälende Angst vor dem Tod (Vergiftung), besonders nachts, kämpfen deshalb stark gegen die Krankheit an, panische Ansteckungsangst, (hat Sagrotan in der Tasche), waschen sich oft die Hände / Unsicherheit, „Warum sieht man die Venen der linken Hand stärker als die der rechten?“, brauchen Gesellschaft, Angst den Angehörigen könnte etwas passieren, Einbildung jemand will sie ermorden, beobachtet sie. Einbildung: Sieht Diebe in der Nacht (z.B. unter dem Bed.) Akribische Ordnung, Probleme im Straßenverkehr – Unsicherheit – Kritik. Fleißig. Einrichtung der Möbel auf kleinstem Raum. Sicherheitsdenken: Schürharken neben dem Bett, Alarmanlagen, Helm, lebt besonders gesund, lieben Regeln und Einschränkungen, keine Schulden, verleihen nichts gerne, führen ein Haushaltsbuch, geizig, pingelig, vertragen keine Unordnung, kleine saubere Handschrift – streichen nicht gerne durch, Spaß am Putzen, keiner putzt so gut, schöne gewählte Aussprache, geordnet, Wünscht sich mehr als sie braucht. Impuls zu gehen. Schlafstörungen nach 0 Uhr, können dann schlecht wieder einschlafen.
Möchten lieber sterben als so zu leiden. Jammern, klagen, immer gehetzt, immer arbeiten, Verantwortung, Auto mit Vollgas – aber leerem Tank. Asthma, Bronchitis, Migräne, Angina pectoris, Perfektionismus auch bei Kindern – pünktlich und vorbereitet bis ins Letzte – das findet sich auch in den Träumen, Streben nach perfekter Gesundheit, Diäten, autoritätsgläubig, zu dick – Gefühl, das kleinste Mal bläht sie auf, extreme Selbstdisziplin, großes Magen – Darmmittel, Hepatitis, Nephritis mit Ödemen, Wechselfieber bis zu septischem Fieber, Hautmittel, am Sterbebett (C 30) Empfindlich: wie eine gestimmte Geige, < Kälte, Sinusitis, Allergie - Katzenhaar, Hunde, Pferde, Lebensmittel, Nüsse, Meeresfrüchte, Eiweiße, Folge von Impfungen: Hautjucken, Durchfall, Asthma.Riechen besser (Phos), alle Sinne sind geschärft, geräuschempfindlich, > Wärme, sind auch gerne in kalten Zimmern, beim Schlaf ist der Kopf frei und der Körper eingepackt, keine Kompromisse / Toleranz, Unfähigkeit die Fehler der anderen zu verstehen, hat eine spitze Zunge, setzt sich skrupellos durch, Verlangen zu töten, Vergiftet sich selbst, selbstsüchtig – 3 Globuli sind zu wenig, intelligent, stolz, überlegen. Liebt fette Speisen. Nägel haben Riefen. Risse in den Fußsohlen. Verlangen nach Gewürzen. Rauch verschlechtert
Märchen: Grimm – Der arme Junge im Grab.

Dd.:

1. brennen: Sulf, Phos, caust.

2. Schwäche: Ver. alb. / Carb. veg.

3. Struktur: Kali – ars., Kali – carb.

4. Angst: Acon. / Gels.

5. Pflichtgefühl/ Korrektheit: Nat mur.

6. Workaholics: Lyc., Nux vomica